Fahrradreisen nach Corona – Teil 1: Paderborn-Weser-Fulda

Wir bleiben optimistisch: Irgendwie wird die Fahrradreise in diesem Sommer trotz Pandemie möglich sein – wenn auch vielleicht nur in Form von Katzensprüngen innerhalb von Deutschland. Und weil auch wir es kaum erwarten können, wieder mit dem Rad unterwegs zu sein, machen wir euch mit Bildern Lust auf nahe Ziele. Zeigen euch, dass es auch hierzulande Schönes zu entdecken gibt. In Folge 1 entführen wir euch entlang einer Radtour von Paderborn nach Kassel, entlang der Weser, einem der naturbelassenen Flüsse Deutschlands.

Großenwieden: das erste Mal über die Weser

Bad Salzuflen: historisches Kurbad mit Meeresklima

Hameln: Fachwerk und Legenden

Der Fluss per Rad: Wasser, Natur und Fähren

Hann. Münden: Wie geht’s weiter?

In Hann. Münden fließen Werra und Fulda zusammen. Hier muss man sich entscheiden: Wolang soll’s gehen? Wir entschieden uns für die Fulda.

 

Und Endstation.

Unsere Radreise endete in Kassel. Von hier ging’s mit der Bahn zurück zum Ausgangspunkt nach Paderborn. Insgesamt sind wir 230 km weit geradelt – die perfekte Strecke für ein verlängertes Wochenende.

// Fotos: bikefolks

„Mach langsam, dann hast Du mehr vom Pass!“

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply

* Du erklärst dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Verarbeitung deines Kommentars verwendet werden. Informationen und Widerrufshinweise findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.