Fahrrad-Podcasts: Radfahren für auf die Ohren – Teil 2

Fahrrad Podcasts Teil 2 - bikefolks

Vielleicht liegt es an der Pandemie, vielleicht ist es aber auch die Lust, tief in ein Thema einzudringen. Auf jeden Fall sind Podcasts aktuell stark im Trend. Nachdem unsere erste Podcast-Rezension oft geklickt wurde, sprechen wir gerne über weitere Podcasts, die wir uns regelmäßig auf die Ohren packen.

 

Podcast Wunderbare Fahrradwelt

Die wundersame Fahrradwelt

Bei einem Podcast, der die Themen Gravel, Fixedgear und Ultra-Endurance-Cycling in den Mittelpunkt stellt, hatte ich viel Nerdiges und leidvolle Wettkampfberichte erwartet. Die Hamburgerin Johanna Jahnke überraschte mich aber mit interessanten Gesprächen und viel Begeisterung für das Radfahren in der Landschaft. Die ehemalige Rugby-Nationalspielerin mit vielen Meisterschafts-Erfolgen (St. Pauli) sattelte nach der Geburt ihres ersten Kindes auf das Bike um. Schnell nahm sie auch dort an Rennen teil und entdeckte das Gravelbike für sich. Mit dem Transcontinental-Race – 4.000 km quer durch Europa – setzte sie ein besonderes Ausrufezeichen.

In ihrem Podcasts entstehen zuhörenswerte Gespräche mit interessanten Menschen. Dabei gibt sie viele Einblicke in die Trends und die Motive der Menschen auf den Rädern. Die Mischung aus sportlicher Herausforderung, Abenteuerlust und Spaß finde ich total spannend. Vieles davon hat mich sehr inspiriert. In der Szene sind Frauen weiterhin in der Minderheit. Daher ist es eine Besonderheit, das Thema aus diesem Blickwinkel zu entdecken. Die wundersame Fahrradwelt steht bei mir auf „abonniert“.

Hier gehts zur wundersamen Fahrradwelt

 

Rennrad-Podcast Besenwagen
Foto: Montell Taraschewski

Besenwagen

Der Radsportpodcast ist eine dringende Empfehlung meines Kollegen Lutz. Zwei Ex-Profis und ein Physio aus der Szene unterhalten sich über Themen rund um den Profi-Radsport und haben oft Spitzen-Gäste in ihrem Podcast. Ehrlich gesagt habe ich viele Anspielungen nicht verstanden, weil ich kein Radsport-Nerd bin. Aber Lutz, der schon in dem einen oder anderen Peloton mitgeradelt ist, schwört auf die Jungs. Es geht um viele Themen, über die wird ungeschminkt geredet und das darf dann schon auch mal etwas chaotisch werden. Ich kann mir vorstellen, dass der Besenwagen bei vielen Kultstatus hat. Die Mischung aus Sympathie und Respektlosigkeit macht Spaß. Dass sie dabei auch den Frauensport mit auf dem Radar haben, gibt Extrapunkte. Super ist auch, dass es immer mal wieder um Themen abseits des Rennrads geht. So kommen auch mal MTB-Themen oder letzt das Thema Rassismus im Sport zu Wort. Die Folge mit einem Profifußballer als Gast zeigt, wie weit das Spektrum ist. Fazit: Lutz zeigt mit beiden Händen Thumbs-up.

Hier kommt der Besenwagen

 

Radfunk Deutschlandfunk Fahrrad Podcast

Radfunk

So viel Radsport verlangt nach einem Themen-Ausgleich aus dem Bereich Mobilität. Radfunk ist der Fahrradpodcast vom Deutschlandfunk aus Köln. Mit nur wenigen Folgen pro Jahr überfordert er das Zeitbudget nicht. Wie man es von einem öffentlich-rechtlichen Sender erwarten würde, sind die Themen gut recherchiert und produziert. Es geht um die Entwicklung des Radverkehrs und um das Fahrrad als solches. Themen wie Bikes vs. Cars, Rechte der Radfahrer oder die Platzverteilung in den Innenstädten werden aufbereitet. Als besonders gelungen empfinde ich Episode 12, die dich in die Niederlande mitnimmt. Beim Besuch in Nijmegen erfährst du, warum die Radinfrastruktur so anders ist als in Deutschland und welche Einstellung man dort zum Fahrrad hat. Aufgezeichnet wird das Gespräch beim Radfahren durch die Stadt – interessante O-Töne direkt aus dem Sattel. Der Radfunk steht auf meiner Watchlist.

Hier gehts zum Funkhaus

 

Was sind eure Podcast Highlights? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Noch nicht gelesen? Hier geht es zu unserer ersten Podcast Vorstellung.

„Für mich ist Radfahren die selbstverständlichste Fortbewegungsart.“

Previous Post
Next Post

No Comments

Leave a Reply